Schnürer

Die Schnürer (Lace Up´s) sind oft am stärksten strukturiert und haben einen stabileren Aufbau und eine festere Sohle. Sie überzeugen durch einen besonders präzisen Sitz am Fuß durch die Schnürung. Die Sohlenkonstruktion beinhaltet oft eine unterstützende Zwischensohle. Dank dem stabilem Aufbau und der steiferen Sohle kann man ermüdungsarm lange Zeit auf kleinsten Tritten stehen oder diese fast unsichtbaren Tritte überhaupt erst belasten.

Es gibt zwar weichere Ausnahmen unter den Lace Up´s – Fakt bleibt jedoch: sucht man einen steifen Schuh findet man ihn meist unter der Rubrik Schnürer. Da die Schnürung oft bis in den Zehenbereich herein ragt, haben die Lace Up´s selbst wenn die Zehenbox gummiert ist, nicht die allerbesten Toe-Hook Eigenschaften. Ein Nachteil bleibt Geschmack- und Geldsache, denn die Zeit zum Schnüren muss man nun mal aufbringen. Ein nicht von der Hand zu weisender Vorteil ist jedoch eine enorme Anpassbarkeit des Schuhs an den Fuß, selbst dann, wenn das Obermaterial nachgibt und der Schuh sich weitet. Einfach die Schnürsenkel fester ziehen und weiter geht es. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Haltbarkeit, selbst wenn die Schnürsenkel reißen, kann man den Schuh mit anderen ausstatten und weiter benutzen.

Alles in einem werden die Lace Up´s von der Masse der Kletterer zum Routenklettern und zum alpinen Klettern verwendet. Nur Liebhaber nutzen Schnürer zum reinen Bouldern, da sich der Zeitaufwand des Schnürens im Verhältnis zur der kurzen Kletterzeit nicht rentiert. Belohnt wird man von einem Schnürer vor allem mit der Präzision, der Unterstützung auf kleinen Tritten und der langfristig stabileren Passform.