Five Ten

Der amerikanische Hersteller Five Ten wurde 1985 von Charles Cole gegründet. Cole hatte gerade seinen Master of Business Administration an der Universität Michigan fertig und verbrachte den Sommer im Yosemite Valley mit Klettern an den dortigen Big Walls. Als er eines Tages beim Abstieg vom El Capitan ausrutschte, kam er auf die Idee, eine Reibungssohle zu entwickeln, die nicht nur für Kletterschuhe, sondern auch für andere Sportschuhe geeignet sind. Wieder zuhause, begann Cole, der übrigens auch einen Abschluss als Ingenieur besitzt, mit der Entwicklung einer neuartigen Gummimischung, die alles in den Schatten stellen sollte, was Kletterer sich in Punkto Reibungswerte und Haltbarkeit bis dahin vorstellen konnten.

Five Ten wurde gegründet und schon ein Jahr später, 1986, begann Cole eine Kletter- und Approachschuh-Linie herzustellen und zu vertreiben, die mit der von Cole entwickelten Stealth-Reibungssohle ausgestattet war. Diese Stealth-Reibungssohle konnte tatsächlich mit besseren Reibungswerten punkten, als alle anderen bis dahin verfügbaren Gummimischungen. Der Name ´Five Ten` ist dabei der amerikanischen Schwierigkeitsskala entnommen und bezeichnet einen Klettergrad, der auf der UIAA-Skala in etwa dem 7. Grad entspricht.

Heute umfasst die Stealth-Produktfamilie mehr als ein halbes Dutzend prämierter Materialmischungen, die dem Athleten höchste Griffigkeit bei unterschiedlichsten Bedingungen bieten. Mittlerweile nutzt das kalifornische Unternehmen das selbstentwickelte Stealth-Gummi, um Reibungsschuhe für eine ganze Reihe von Outdoor-Sportarten herzustellen. Neben dem Einsatz an Kletterschuhen setzt Five Ten das Stealth-Gummi vor allem im Bereich des Downhill-Bikens ein und konnte sich Mitte der 90er in diesem Sport als führender Schuhhersteller profilieren.

Das Sortiment an Five Ten-Kletterschuhen umfasst Kletterschuhe für jedes Einsatzgebiet. Doch vor allem im Bereich der sportlichen Allrounder – und hier vor allem mit dem mittlerweile legendären Anasazi, den es in sieben verschiedenen Versionen gibt – bietet Five Ten eine großartige Alternative zu den großen italienischen Kletterschuhherstellern. Neben den hervorragenden Reibungswerten der verwendeten Gummimischungen zeichnen sich Five Ten-Kletterschuhe durch sehr gute Kantenstabilität und komfortable Passform aus. Kein Wunder, dass der amerikanische Hersteller im Laufe der Jahre zu einem der profiliertesten Kletterschuhhersteller weltweit avancierte. Durch das Zusammengehen von Five Ten mit dem Sportriesen Adidas im November 2011 sollte der außerordentlich gute Ruf der R&D-Abteilung von Five Ten weiter gestärkt werden, so dass man auch in Zukunft einiges vom ´Brand of the brave` erwarten kann.