Red Chili

Red Chili, der deutsche Kletterschuhspezialist mit dem feurigen Namen und Sitz im schwäbischen Löchgau, wurde vor etwas mehr als zehn Jahren vom Weltklassekletterer und -abenteurer Stefan Glowacz und seinem Kompagnon Uwe Hofstädter ins Leben gerufen. Die Idee Kletterschuhe ´von Kletterern für Kletterer` herzustellen, wurde mehr oder minder direkt in der Wand geboren: „Unsere Füße kochten und brannten in viel zu engen Kletterschuhen und wir schlichen über die Felsplatten wie Fakire über glühende Kohlen“, erzählt Glowacz über die Gründung von Red Chili. „In unseren müden Gedanken begannen wir den perfekten Kletterschuh zu entwickeln, in dem es einfach nur Spaß macht, auch nach der zwanzigsten Seillänge auf kleinsten Leisten zu stehen und beim Bouldern schmerzfrei jede Unebenheit mit den Zehen zu ertasten.“

Zwei Jahre nach dieser Begebenheit, das Unternehmen Red Chili war bereits gegründet, kam der erste Red Chili- Kletterschuh auf den Markt. Seitdem hat sich Red Chili in kürzester Zeit unter den weltweit führenden Marken der Kletterschuhe etabliert. Red Chili hat während dieser Zeit sehr viel Erfahrung gesammelt und die Mitarbeiter sind motivierter denn je, den perfekten Kletterschuh zu entwickeln. Bei der Entwicklungsarbeit werden die Red Chili-Mitarbeiter von einer ganzen Reihe Vertikalgrößen – z.B. Ben Moon, Markus Bock oder Ron Fawcett – unterstützt.