Rock Pillars

Der Ursprung des tschechischen Kletterschuhherstellers Rock Pillars liegt im Jahr 1988. In diesem Jahr taten sich ein paar tschechische Kletterer mit Gummispezialisten und interessierten Schuhmachern zusammen, um das erste Paar Kletterschuhe für den eigenen Gebrauch zu produzieren.

Nach einigen Jahren Test- und Entwicklungszeit sowie ersten Erfolgen befreundeter Athleten im Weltcup, beschloss das Konsortium einheimischer Kletterer die Herstellung von Kletterschuhen weiter zu forcieren und zu professionalisieren. Während eines Klettertrips in die sibirische Taiga fand sich auch der richtige Name für das neu zu gründende Unternehmen und man beschloss, das junge tschechische Unternehmen nach den bizarren Felssäulen zu benennen, die man in Sibirien vorfand: Rock Pillars.

Im Jahr 1994 hatte das Konsortium genug Prototypen getestet und weiterentwickelt, um eine eigene Kletterschuh-Kollektion auf den Markt zu bringen. Die Firma Rock Pillars wurde gegründet und begann die serienmäßige Produktion von Kletterschuhen in der tschechischen Republik, einem Land mit einer großen und langen Schuhmacher-Tradition. Noch im gleichen Jahr konnte die erste Rock Pillars Kletterschuh-Kollektion auf der Fachmesse Outdoor in Friedrichshafen präsentiert werden.

In den letzten 18 Jahren entwickelte und produzierte die Firma Rock Pillars abertausende Kletterschuhe in der tschechischen Republik und vertrieb diese weltweit. Die dabei gemachten Erfahrungen flossen und fliesen kontinuierlich in die Entwicklung und Weiterentwicklung der bewährten Modelle, Leisten und Gummimischungen ein.
Und wie zu Beginn der Firmenhistorie legt der Kletterschuhspezialist Rock Pillars bei neuen Entwicklungen immer noch größten Wert auf die Zusammenarbeit und das Feedback der Klettergemeinde. Die tschechische Schuhschmiede verkündet also völlig zurecht: „Rock Pillars climbing shoes are made by climbers for climbers.”

Die Rock Pillars-Kollektion teilt sich in vier Linien, die jeweils durch einen französischen Klettergrad symbolisiert werden. Diese Linien (6a-, 7a-, 8a- und 9a-Line) definieren das Potential und den Anwendungsbereich eines Rock Pillars Schuhs. Rock Pillars Kletterschuhe zeichnen sich durch innovatives Design, die Verwendung qualitativ hochwertiger Materialien, akkurate Verarbeitung und ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis aus. Das macht Rock Pillars- Kletterschuhe sowohl für Einsteiger als auch für ambitionierte Hobbykletterer interessant, die bei einem Kletterschuh den perfekten Kompromiss zwischen Performance und Passform suchen.

Doch auch im High End-Bereich profilieren sich die Tschechen in den letzten Jahren immer mehr: Vor allem mit der Entwicklung des Ozone beweist die Erfolgsmarke, dass sie Kletterschuhe entwickeln und herstellen kann, die höchsten Ansprüchen genügen.