Tenaya

Der Berg- und Kletterschuhspezialist Tenaya wurde 1997 vom spanischen Kletterer und Unternehmer José Luis García Gallego gegründet und im Südosten Spaniens angesiedelt, einer Region mit einer Jahrhunderte währenden Schuhmachertradition. An diesem Standort hat sich bis heute nichts geändert. Sämtliche Entwicklungsschritte sowie die gesamte Produktion von Tenaya Kletterschuhen findet ausschließlich im Südosten Spaniens statt.

Die Idee, Kletterschuhe  herzustellen kam dem passionierten Bergsteiger und Entwickler 1995 bei der Durchsteigung einer neuen Route am Mt. Watkins, einem Berg im Tenaya Valley, das Teil des in Kletterkreisen legendären Yosemite Nationalparks ist. Jose Luis erdachte bei dieser Gelegenheit auch gleich die Unternehmensphilosophie , die noch heute bei der Entwicklung von Tenaya-Kletterschuhen angewandt wird.

Laut dieser Philosophie stehen bei der Entwicklung und Herstellung von Tenaya Kletterschuhen ausschließlich die Bedürfnisse der Kletterer im Vordergrund. Trotz sehr hoher Qualitätsstandards orientieren sich Design und Lösungsansätze von Tenaya-Schuhen deshalb an Einfachheit und Funktionalität; auf überflüssigen Schnickschnack, der die Kletterperformance nicht verbessert, wird konsequent verzichtet. Um herauszufinden welche Eigenschaften ein Kletterschuh besitzen muss und welche nicht, involviert Tenaya eine ganze Reihe von Spitzenkletterern in die Entwicklung und Verbesserung der Modelle, z.B. die amerikanische Legende Ron Kauk oder die spanischen Pou-Brüder.

Kletterschuhe von Tenaya zeichnen sich durch innovative Konzepte bei der Leistenkonstruktion aus. Besonders wichtig ist den Entwicklern dabei das Einbeziehen der spezifischen Biomechanik des Kletterns und die Ausgeglichenheit der Eigenschaften eines Schuhs.

Dass die Tenaya-Crew damit auf dem richtigen Weg ist, zeigen die imposanten Erfolge von Kletterern, die mit Tenaya-Modellen unterwegs sind. So schaffte die Spanierin Josune Bereziartu als erste Frau eine Route, die mit dem Schwierigkeitsgrad 9a (UIAA: XI) bewertet ist, während der Tenaya-Athlet Ramon Julian fünf Mal den Rock Master in Arco sowie zwei Mal die Weltmeisterschaft im Lead-Klettern für sich entscheiden konnte